Sicherheitstechnik & Einbruchschutz in Dresden Loschwitz – LoKa Sicherheitstechnik

Einbruchschutz in Dresden Loschwitz - Pilzkopfverriegelung nachrüsten

Die LoKa Sicherheitstechnik GbR ist spezialisiert auf die Nachrüstung von mechanischen Einbruchschutzlösungen für Fenster und Türen. Das Unternehmen wird von Sebastian Lohfing und Steffen Kasischke geführt.

Einbruchschutz in Dresden Loschwitz durch professionelle Fenstersicherung

Sicherheitstechnik & Einbruchschutz in Dresden Loschwitz - LoKa SicherheitstechnikAls Kunde profitieren Sie von der Fachkompetenz aus mehr als 15 Jahren Berufs- und Branchenerfahrung. Die LoKa Sicherheitstechnik GbR legt bei Ihrer Arbeit den Fokus auf die Erstellung von Lösungen zur Absicherung Ihres Eigentumes. Darüberhinaus legen Sie höchsten Wert auf eine hohe Ausführungs- und Produktqualität.



Das Sicherheitsunternehmen setzt vornehmlich geprüfte und zertifizierte Produkte von namhaften Herstellern ein. So kann die Zufriedenheit der Kund und der eigene hohe Qualitätsanspruch sichergestellt werden. Zudem achtet das Unternehmen darauf, die Optik und Funktion Ihrer Fenster und Türen möglichst nicht zu beeinträchtigen.

Lassen Sie sich von beraten wir bieten Ihnen ein Rund-Um-Service im Bereich Sicherheitstechnik und Einbruchschutz in Dresden Loschwitz.



Sicherheitstechnik in Dresden Loschwitz - LoKa Sicherheitstechnik

Loschwitz ist ein Stadtteil im gleichnamigen Ortsamtsbereich von Dresden. Loschwitz ist einer der Dresdner Villenstadtteile entlang des rechten, nordöstlichen Ufers der Elbe.

Angrenzende Stadtteile sind die Radeberger Vorstadt, der Weiße Hirsch, Bühlau, Rochwitz, Wachwitz sowie die Dresdner Heide. Auf der gegenüberliegenden Elbseite liegt Blasewitz, mit dem Loschwitz durch die Loschwitzer Brücke, das Blaue Wunder, verbunden ist.

In Loschwitz befinden sich die Dresdner Bergbahnen, die noch heute als Verkehrsmittel dienen: die Schwebebahn als älteste Bergschwebebahn der Welt und die Standseilbahn, an deren Bergstation sich der Aussichtspunkt Luisenhof befindet.

Einbruchschutz in Dresden Loschwitz - LoKa Sicherheitstechnik

Seit dem 18. Jahrhundert zogen die Loschwitzer Weinberge verstärkt wohlhabende Adlige, Dresdner Stadtprominenz und Künstler an, die hier ihre Weingüter und Sommerhäuser errichteten. Die eingesessenen Winzer verkauften ihren Besitz und arbeiteten zunehmend als Lohnwinzer. 1805 kaufte der vermögende englische Earl James Ogilvy über seinen Lehnsherren Johann Georg Christian Fischer mehrere Weinbergsgrundstücke am Elbhang auf dem Gelände der heutigen Elbschlösser (Schloss Albrechtsberg, Lingnerschloss, Schloss Eckberg). Die Weinhänge nahm man als Anlass, die Weinrebe mit Josua und Kaleb als Wappen des Stadtteils Loschwitz zu erheben. Das Wappen ist heute nur noch an der Außenfassade des Hotel Villa Loschwitz zu sehen.

Der frühere Kurort wurde am 21. Januar 1921 trotz heftiger Widerstände der Bevölkerung nach Dresden eingemeindet.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.